Episoden

Cover der Folge 93 vom Podcast Zweivorzwölf mit #echtenorangen von gebana

Ab
22.
November

Ende Oktober hatte Andrea die Möglichkeit mit unserem Partner gebana nach Nafplio zu reisen, um mehr über die #echteOrangen zu erfahren & das erste Mal direkt auf Bauern zu treffen. Seit vielen Jahren können wir bei gebana bio- & fair Trade Orangen in 13kg Kisten aus Griechenland kaufen. Da es ein Hauptziel des Schweizer Unternehmen ist den Handel von Lebensmitteln fairer & diverser zu machen, starteten sie 2020 die #realOranges-Operation. Im heutigen Podcast sind wir vielleicht so nah dran wie noch nie. Wir sprechen mit dem Bauern Tasos Maltezos mit Hilfe des Dolmetschers Christos über ihre Beweggründe des Bio-Anbaus, die Vorteile & Herausforderungen, der Zusammenarbeit mit gebana, das zusätzeliche Einkommen & die Wertschätzung unserer Lebensmittel allgemein. Außerdem führe ich ein Gespräch mit Giorgos Stergiou von Anyfion, dem zuständigen Unternehmen vor Ort.

apple.png
spotify.png
google_edited.png
audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
podcast_edited.png
ZWEIvorZWÖLF Podcast Folge 91 mit Lisa Franke von OTTO

Was ist eigentlich das Problem eines linearen Wirtschaftssystems in der Mode? Bei konventionell hergestellten Textilien fällt zB häufig Mischfaserabfall an, der nicht oder nur sehr eingeschränkt wiederverwertet werden kann. Die Recyclingquote bei herkömmlichen Textilien ist deshalb bis heute sehr gering. Ein Grund dafür sind vor allem künstliche Fasergemische, die zwar günstig in der Herstellung sind, aber ein Recycling fast unmöglich machen. Ein weiterer Grund sind fehlende notwendige Informationen über die verwendeten Materialien im Produkt. Warum ist es also wichtig, dass manche Unternehmen mit Blick auf Lösungen neue Wege gehen? Darüber habe ich heute mit Lisa Franke, Sustainability-Managerin, bei OTTO gesprochen. Lisa hat Pädagogik & Germanistik studiert & mit einem Bachelor in Kiel abgeschlossen. Seit 2016 arbeitet sie für den Hamburger Familienkonzern, ist verantwortlich für das Handlungsfeld Kreislaufwirtschaft & Teil des Projektteams für kreislauffähige Textilien. Gemeinsam mit Partnern wie circular.fashion & Fairwertung e.V. hat OTTO nach einem Jahr Entwicklung dieses Jahr eine 14-teilige Circular Collection rausgebracht und eine dazugehörige Infrastruktur aufgebaut. Ein erster Schritt, um mit neuster Technologie und notwendiger Transparenz den Kreislauf von Kleidungsstücken zu schließen & keine Ressourcen zu verlieren. Ich habe mit Lisa über Ziele, Herausforderungen & die Zukunft von Mode gesprochen.

apple.png
spotify.png
google_edited.png
audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
podcast_edited.png
Cover der Folge 90 von Podcast Zweivorzwölf mit Hannes Petrischak Sielmann Stiftung

Die Heinz Sielmann Stiftung wurde 1994 von dem gleichnamigen Tierfilmer & seiner Frau Inge gegründet. Ziel der Stiftung ist ua der Schutz von Lebensräumen & Arten, die Sensibilität Öffentlichkeit für Naturschutz & die Ermöglichung von unvergesslichen Naturerlebnissen für Kinder & Jugendliche. Heute haben wir mit dem promovierten Biologen Dr. Hannes Petrischak über seinen Spiegel-Bestseller „Gartensafari“ gesprochen. Er war bis 2016 Geschäftsführer der Stiftung Forum für Verantwortung & seitdem leitet er den Geschäftsbereichs Naturschutz in der Heinz Sielmann Stiftung. Außerdem lehrt er am Umwelt-Campus Birkenfeld.
Als Tierliebhaber bringt er uns in seinem Buch unsere heimische Natur, die wir direkt vor unserer Haustür finden, näher. Er beschreibt Amphibien, Spinnen, Bienen, Schmetterlinge und co & zeigt uns, dass ein Garten oder ein Balkon zu jeder Zeit ein Entdeckungsort für die kleinen Wunder der Natur ist. Wir hören rein in Vogelstimmen & er erklärt uns, warum wir Wespen nicht anhauchen sollten, wenn sie uns mal wieder im Spätsommer am Kuchentisch nerven. Des Weiteren gibt es viele Tipps in Sachen Artenschutz & er beschreibt die Veränderung der heimischen Natur durch den Klimawandel.

apple.png
spotify.png
google_edited.png
audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
podcast_edited.png
Cover zur Folge 89 zweivorzwölf mit DEEPWAVE e.V.

Jede Minute landen weltweit mind. eine LKW-Ladung Müll im Meer. Korallensterben, Verschmutzung, Überfischung & der Klimawandel – unseren Meeren geht es nicht gut & wir Menschen sind der Grund dafür. Aber wer kümmert sich eigentlich darum, dass wir den Scheiß wieder aus dem Meer rauskriegen, den wir rein gekippt haben? Und wie genau funktioniert diese Arbeit? Heute habe ich mit Anna Groß, CEO & Mitgründerin des Vereins DEEPWAVE darüber gesprochen. Anna ist in Berlin geboren, hat Philosophie in Berlin & Tübingen studiert & anschließend Bildhauerei in Karlsruhe. Außerdem hatte sie sich auch der Schauspielerei im Film & Theater gewidmet. Ihre Faszination für die Meere entdecke sie durch ihre große Liebe & verstorbenen Mann Onno Groß, der ein sehr renommierter Meeresbiologe war & sich leidenschaftlich für den Schutz der Meere eingesetzt hat. Gemeinsam mit ihm gründete sie 2003 die Organisation DEEPWAVE in Hamburg als Initiative zum Schutz der Hoch- & Tiefsee. Der Verein setzt sich seitdem regional & international erfolgreich durch Öffentlichkeitsarbeit, Kampagnen & Projekte für den Schutz der Ozeane & den Bewohneden ein. Zusammen mit anderen NGOs hat DEEPWAVE es geschafft, dass die Meeresoffensive erstmals im Koalitionsvertrag gelandet ist, quasi eine Hausaufgabenliste für unsere Politiker:innen.

apple.png
spotify.png
google_edited.png
audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
podcast_edited.png
88 Zero Waste City Kiel Kahl Website.jpg

412.000.000 Tonnen Abfall produzieren wir in Deutschland jedes Jahr. Deutschland ist im europäischen Vergleich mit seinem jährlichen Aufkommen an Verpackungsabfällen trauriger Spitzenreiter. Große Mengen dieser Abfälle werden ua in Drittländer exportiert. Die Landeshauptstadt Kiel will es anders machen – sie wollen Müll vermeiden. 2018 wurde das Projekt „Zero Waste City“ auf den Weg gebracht. Ich habe mit der stellvertretenden Projektleiterin Selina Kahl gesprochen, die uns erklärt, was genau sich die Stadt da eigentlich vorgenommen hat & warum sie gerne Vorbild sein möchten. Es geht um Abfall, Stoffwindeln & Ressourcenschonung. Und natürlich um die Frage: Was bringt das alles eigentlich & ist der Weg bei so einem Projekt nicht eher das Ziel? Selina hat ihren Bachelor in Politik & Wirtschaft in Münster gemacht & anschießend ihren Master in Sozialer Nachhaltigkeit in Dortmund. Bevor sie nach Kiel kam hat die gebürtige Flensburgerin ua beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis gearbeitet.

apple.png
spotify.png
google_edited.png
audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
podcast_edited.png
87 Nina Langen Website.jpg

Obwohl viele Kosument:innen angeben, dass ihnen beim Einkaufen das Thema Nachhaltigkeit extrem wichtig ist, kaufen sie im Supermarkt nach den Kriterien Preis, Marke & Geschmack ein. Heute beschäftigen wir uns u.a. mit der Frage, wie man Menschen dazu bekommt, sich automatisch für die nachhaltigeren Angeboten zu entscheiden oder z.B. auch Lebensmittelverschwendung zu vermeiden. Dafür haben wir mit Prof. Dr. Nina Langen u.a. über diese Themen gesprochen. Sie ist Fachgebietsleiterin an der TU Berlin für „Bildung für nachhaltige Ernährung und Lebensmittelwissenschaft“. Zuvor hat Nina Agrarwissenschaften in Bonn studiert & war ua bei der Verbraucherzentrale in NRW beschäftigt. Neben diesen Themen haben wir mit ihr auch über das aktuelle Wissenschaftsjahr gesprochen, das unter dem Motto „Nachgefragt“ eine Bürgerbeteiligung im Fokus hat.

apple.png
spotify.png
google_edited.png
audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music