Episoden

Cover der 55 Episode Zwei vor Zwölf 2vor12 mit Heribert Wettels

Um einem gefährlichen Wassermangel entgegen zu wirken, ist nachhaltiges Wassermanagement auf der ganzen Welt wichtig. Aber was verstehen wir eigentlich unter dem Begriff Wassermanagement oder nachhaltigem Wassermanagement? Welche Länder sind uns da einen Schritt voraus & wo genau steht Deutschland da? Ist es eigentlich angemessen seinen Garten oder Balkon zu bewässern? Welche Rolle spielen diese Grünflächen für unsere Biodiversität & warum ist nichts schlimmer als ein Schottergarten? Über das alles spreche ich mit meinem heutigen Gast, Heribert Wettels. Heribert erklärt auch welche smarten Systeme es heute für unsere Gärten gibt & wieviel Wasser jede*r von uns damit einsparen kann & er räumt einige Mythen aus dem Weg, rund um das Thema Bewässerung, denn wir alle wissen: Zu viel Wasser ist auch nicht gut. Heribert gehört dem deutschen Traditionsunternehmen Gardena an & ist dort für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Das Wasserthema ist sein Steckenpferd & das kann man auch gut in diesem Gespräch spüren.

audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
google_edited.png
fyeo.png
podcast_edited.png
 
Cover der Episoder 54 mit Dirk Steffens bei ZWEI vor ZWÖLF

Seit 1995 moderiert Dirk Steffens im TV & kann wie kein anderer komplexe, wissenschaftliche Zusammenhänge einfach & verständlich erklären – das macht er ua sehr erfolgreich im Format Terra X. Dirk erzählt uns heute im Podcast, warum die Biodiversität für uns so wichtig ist, warum wir aktuell das größte Artensterben seit den Dinosauriern erleben, woran das liegt & was das eigentlich für die Erde & uns Menschen bedeutet. Denn wie er sagt: Es geht hier um Menschenschutz. Er spricht darüber, warum die wirklich bedrohliche Krise für uns Menschen nicht die Klimakrise ist & fordert von Politiker:innen eine weitsichtigere Blickweise auf die Dinge zu haben, die uns wirklich bedrohen! Und er zeigt auf, warum Artenschutz ins Grundgesetzt sollte (seine Petition dafür erreichte über 110.000 Unterschriften). Außerdem haben wir darüber gesprochen, wie der Weg aus der Krise aussehen könnte & was in der Wirtschaft & Politik sich dazu ändern muss! Bei all dem bleibt Dirk fasziniert für die Erde & beschreibt, welchen Fleck er gerne mal wieder besuchen würde. Außerdem sagt er in seinem aktuellen Buch, ÜBER LEBEN: „Wenn es um die Erde geht, dann ist Optimismus Pflicht, allein schon wegen der fehlenden Alternative!“

audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
google_edited.png
fyeo.png
podcast_edited.png
 
Cover zur 53 Folge von ZWEIvorZWÖLF mit Traivelling und Elias Bohun

Elias ist überzeugter Zugfahrer & nach seinem Abi hat er bemerkt, dass das nicht unmöglich möglich ist: Das Reisen auf der Schiene, weit über Deutschland & Österreich hinaus! Er stornierte den schon gebuchten Flug nach Sri Lanka & buchte sich Zugtickets nach Vietnam. Danach wurde ihm klar, dass es kein Angebot für die umweltfreundlichste Art zu reisen, das Zugfahren gibt & gründete das Reisebüro Traivelling. Mit seinem Vater vermittelt er seit einigen Jahren nun Zugreisen durch Europa & die (fast) ganze Welt.
Elias erklärt uns, was das Zugreisen, neben dem geringen CO2- Ausstoß, so cool macht. Was man nicht mitnehmen sollte & wie genau der Buchungsprozess funktioniert. Ich habe ihn auch gefragt, warum wir bei der Reiseplanung gar nicht auf die Idee kommen, zu checken, ob es zB nach London auch eine gute Zugverbindung gibt. Trotz des Trends „Slow Travelling“ steigen die Passagierzahlen an allen Flughäfen jedes Jahr weiter an, nur Corona hat diesen Trend, vermutlich aber nur temporär, unterbrochen. Und das, obwohl wir alle wissen, dass das Fliegen sehr schlecht für die Umwelt ist. Elias gibt auch Tipps für mögliche Reisen innerhalb Europas für dieses Jahr, das vermutlich noch sehr coronaeingeschränkt sein wird! Dieses Gespräch macht definitiv Lust auf Zugfahren! Und viele von euch wissen es: Ich bin ein riesen Zugfan!

audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
google_edited.png
fyeo.png
podcast_edited.png
 
 
Cover der Episode 52 von ZWEIvorZWÖLF mit Katja Riemann

Seit 20 Jahren reist eine der bekanntesten Schauspielerinnen Deutschlands, Katja Riemann, als Botschafterin für humanitäre Hilfe durch die Welt. 2020 hat sie ein Buch über ihr Erlebtes in den Projektreisen mit dem Titel „Jeder hat. Niemand darf - Projektreisen“ geschrieben. Sie nimmt uns mit an unbekannte Orte & schafft es ohne auf die Tränendrüse zu drücken, oder Menschen bloßzustellen, ihre Schicksale mit uns zu teilen & zu zeigen, dass Spenden & persönliches Engagement einen Unterschied machen kann. Hier mal ein Fakt: 140 Millionen Mädchen & Frauen, schätzt man, sind weltweit beschnitten. Jedes Jahr kommen in Afrika 3 Millionen dazu. NGOs wie Tostan schaffen es, mit unermüdlichem Einsatz, eine Veränderung zu bringen – und zwar von innen heraus – wie die aussieht, verrät Katja uns im Gespräch. Ein Gedanke, der Katja auf der Reise nach Rumänien noch mal klarer wurde ist, dass sich „die Stärke eines Landes in dem Umgang mit den Schwachen zeigt“. Katja hat viel gesehen & manches lässt sie nicht los. Wir reden darüber, wo Hilfe ankommt & nötig ist. Und was sie nur schwer verdauen kann, wenn es um das Thema ihres neuen Buches „Flucht“ geht. Außerdem sprechen wir über ihre Dokumentation „…and here we are! Eine Filmschule in Moria“, die ab dem 01.05. auf der Arte Mediathek abrufbar ist. Dafür fuhr sie in das berühmteste Flüchtlingslager Europas, Moria auf Lesbos. Seit 2018 gibt es dort die Filmschule „Refocus media labs“, die jungen Menschen im Flüchtlingslager beibringt, mit Fotoapparat & Filmkamera umzugehen, um selbst Reportagen & fiktionale Filme zu produzieren.
Wenn ich in kommenden Interview nach Vorbildern gefragt werde, dann werde ich Katja Riemann nennen. Ich verneige mich vor soviel Engagement & freue mich umso mehr, dass sie heute bei ZWEIvorZWÖLF zu Gast ist.

google_edited.png
podcast_edited.png
audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
fyeo.png
 
Cover zur Episode 51 mit DM Umweltneutral

Umweltneutral? Was ist das? Heute dreht sich alles bei ZvZ um die neue dm Eigenmarke „Pro Climate". Die Produkte sind umweltneutral. Und spätestens hier dachte ich: ok, klimaneutral kenne ich, aber was soll denn bitte ein umweltneutrales Spülmittel sein? Kerstin Erbe, dm-Geschäftsführerin & ua verantwortlich für das Ressort Produktmanagement & Sandra Scalisi, Marken Managerin im Bereich New Business, ua verantwortlich für „Pro Climate" erklären mir, was sich hinter dem Begriff verbirgt. Wir reden ua darüber, warum Nachhaltigkeit für Verbraucher*Innen so wichtig ist, welche Verantwortung so ein erfolgreiches Unternehmen trägt, wie die Idee zu „Pro Climate" entstanden ist, wie eine Ökobilanzierung abläuft, wen man alles an Bord holen muss, was die Herausforderungen für umweltneutrale Produkte sind & warum dieser Wandel so wichtig ist und und und!

audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
google_edited.png
fyeo.png
podcast_edited.png
Cover der 50. Episode von Zwei vor Zwölf mit Katharina Fegebank

Katharina Fegebank ist eine sehr beschäftigte Frau. Bei der Bürgerschaftswahl 2020 in Hamburg hat sie es geschafft, das Wahlergebnis der Grünen auf sagenhafte 24,2% zu verdoppeln. Mit 17 hat Katharina ihre erste politische Rede als Schülersprecherin gehalten & später Politikwissenschaften, Anglistik & Öffentliches Recht in Lüneburg studiert. Seit 2004 ist sie Mitglied bei den Grünen & seit 2015 Zweite Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg & Senatorin für Wissenschaft, Forschung & Gleichstellung. Sie spricht bei ZvZ ua über Kompromisse in der Politik, die Chancen einer Krise, die neue Akzeptanz für Klimapolitik & den Fakt, dass wir in Sachen Gleichstellung noch einen langen Weg zu gehen haben, denn in Interviews wird ihr immer wieder die Frage nach der Vereinbarung von Beruf & Familien gestellt. Ihre Antwort auf die Frage, erzählt sie euch heute in der Episode.

audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
google_edited.png
fyeo.png
podcast_edited.png
 
Cover der Episode 49 von ZweivorZwölf mit Torsten Schreiber

Was ist produktiver Strom & warum die bisherige Entwicklungshilfe auf dem afrikanischen Kontinent eine Einbahnstraße ist, erklärt der „Solarstrom-Macher“ & Gründer von Africa Green Tec, Torsten Schreiber.
Torsten & seine Frau Aida haben 2014 das Unternehmen gegründet, um die dezentrale Energiewende in Afrika voranzubringen. Warum? Mehr als 600 Millionen Menschen in Subsahara-Afrika haben keinen Zugang zu Strom & 40% der Obst- und Gemüseernte verdirbt dort mangels Kühlung. Die Veränderung schaffen sie mit ihren sogenannten Solartainern. Wie das Ganze funktioniert & wie man ihre Mission unterstützen kann, erklärt Torsten heute im Podcast.
Africa Green Tec hat bis jetzt fast 25.000 Menschen mit Strom versorgt & damit 420 Kleinunternehmer*Innen zur Produktivitätssteigerung verholfen.
Jeder Solartainer spart gegenüber üblichen Dieselgeneratoren bis zu 70 Tonnen CO2 pro Jahr ein. Torsten ist durch & durch Sozialunternehmer: Ökonomisch, ökologisch & soziale Ziele zählen mehr als der Profit. Gerade ist er auf dem Weg in den Tschad – für das nächste Projekt! Was ihn um- & antreibt erzählt er heute bei ZWEIvorZWÖLF!

audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
google_edited.png
fyeo.png
podcast_edited.png
 
Episodenbild der Episode 48 von ZweivorZwölf mit Peter Wohlleben

Im Waldzustandsbericht 2020 wurden kürzlich ernüchternde Erkenntnisse präsentiert: „Seit Beginn der Erhebungen im Jahr 1984 war der Anteil von gesunden Bäumen so gering wie 2020.“
Das ist alles nichts neues für unseren heutigen Gast. Wir freuen uns, dass der sympathischste Förster & meist gelesene Sachbuchautor Deutschlands, Peter Wohlleben, heute zu Gast bei ZWEIvorZWÖLF ist. Peter hat unzählige Bücher geschrieben & wer jemals ein Buch von ihm gelesen hat, betritt den Wald mit anderen Augen. Mein Lieblingsbuch von ihm, „Das Seelenleben der Tiere“, hat mich tief berührt. Er beschäftigt sich darin mit Angst, Trauer, Mitgefühl, Scham, Freude & Glück bei Tieren.
Im Januar 2020 wurde sein Bestseller „Das geheime Leben der Bäume“ verfilmt. Peter ist Optimist & konzentriert sich immer wieder auf Lösungsansätze & trotz, dass 75% der festen Erdoberfläche bereits vom Menschen gerodet, umgegraben oder zugebaut wurde glaubt er fest, dass es noch nicht zu spät ist & wir auch wieder Urwälder in Deutschland realisieren können. Im Podcast erklärt er offen & verständlich, wie es unseren Wäldern geht, was das Problem der aktuellen Forstwirtschaft ist & wie einfach die Lösung ist. 

audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
google_edited.png
fyeo.png
podcast_edited.png
 
Cover der Episode 47 von ZWEIvorZWÖLF mit Hydrophil Virtuelles Wasser

Wasserneutral? Wasserstress? Virtuelles Wasser? Diese & viele weitere Begriffe habe ich heute mit Wasserliebhaber & Hydro Phil Gründer  Christoph Laudon besprochen. Außerdem habe ich ihn gefragt, was Wasser überhaupt mit dem Klimawandel zu tun hat. Wasser: Ein richtig wichtiges Thema. Wusstet ihr, dass wir täglich mehrere tausende Liter Wasser verbrauchen? Chris erklärt uns, warum das so ist. Zwei Drittel unserer Erde sind mit Wasser bedeckt. Davon sind jedoch lediglich 3% Süßwasser und damit trinkbar. Die Ressource Wasser ist also stark begrenzt. Die Folgen dieser Ressourcenknappheit: Ganze 2,1 Milliarden Menschen haben weltweit keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Warum ihn das Thema Wasser seit fast 10 Jahren nicht mehr loslässt & wie wir alle achtsamer mit der Ressource Wasser umgehen können? Das erfahrt ihr in dieser Folge. 

audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
google_edited.png
fyeo.png
podcast_edited.png
 
Cover der Episode 46 von ZweivorZWÖLF mit RobinTV Blau über Elektroautos

Robin ist der erste YouTuber, der ins Verkehrsministerium durfte, um mit Minister Scheuer all seine Gedanken zu teilen & klarzumachen, was seiner Meinung nach noch fehlt, zB in Sachen Ladeinfrastruktur. Und warum? Weil Robin quasi der YouTube–Guru für Elektromobilität ist. In seinen Videos erklärt er einfach & verständlich alles rund um das Thema. Bei ZWEIvorZWÖLF haben wir heute mal die Klischees & die Umweltfreundlichkeit von eAutos unter die Lupe genommen. Robin gibt viele handfeste Tipps & hat zB erläutert, warum es viel wichtiger ist, auf die Ladegeschwindigkeit, als auf die Reichweite bei einer Anschaffung zu achten. Und er sagt, dass ab 2025 keiner mehr ein Verbrennerauto kaufen will, warum? Das könnt ihr in dieser Folge hören. Kleiner Spoiler vorweg: Robin betont, dass Elektromobilität nicht die Lösung für alle Umweltprobleme auf der Welt ist, aber ein wichtiger Baustein auf dem Weg.

audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
google_edited.png
fyeo.png
podcast_edited.png
 
Cover der Folge 45 von Zwei vor Zwölf mit Sellpy

Wir haben alle viel zu viel Kleidung & andere Dinge in unserem Leben, soviel ist klar. 2020 wurde so viel ausgemistet in deutschen Haushalten wie noch nie – aber für den Restmüll sind zu viele Sachen noch viel zu gut & das wäre auch gar nicht nachhaltig. David & ich sind während des ersten Lockdowns im Frühjahr auf Sellpy aufmerksam geworden.
Das Unternehmen Sellpy wurde 2014 in Schweden gegründet & ich nenne es mal ein Second Hand-Full Service-Unternehmen. Heißt: Ich kann über das Portal Second Hand shoppen, aber auch verkaufen. Durch den Sellpy-Service geht das ziemlich easy & ist perfekt für Menschen wie mich, die aussortierten Sachen ein zweites Leben geben möchten, aber keine Lust & Zeit auf Fotos machen, hochladen & den Verkaufsprozess haben. Rede & Antwort hat mir diese Woche Alexandra Drissner, Country Head Germany von Sellpy, gestanden. Ich habe sie ua gefragt: Was bringt es Second Hand zu shoppen – ist das wirklich gut fürs Klima oder nur für unser schlechtes Gewissen? Wie wichtig ist der neue Hype, der sich um den Second Hand-Lifestyle dreht? Und: mit welchen Klischees können wir endlich aufräumen? Stichwort Mief & Hygiene. 

audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
google_edited.png
fyeo.png
podcast_edited.png
 
44 cosnova Website.jpg

Zum Jahresanfang möchten wir euch eine Episode mit cosnova präsentieren. Hinter dem Namen verbergen sich ua die zwei riesen Kosmetikmarken CATRICE & essence. Es geht um das Thema: Massmarket Brand goes Sustainability – wie wird eine Kosmetikmarke nachhaltiger & ‚cleaner‘? Denn cosnova hat sich in den letzten Jahren auf den Weg gemacht zu mehr Nachhaltigkeit. Deswegen habe ich mich mit der verantwortlichen Person, Silvia Steinert, unterhalten. Silvia hat uns erzählt, was sie alles schon verändert haben, was noch nicht geschafft ist & warum sie den Weg zu einem umweltfreundlicheren Unternehmen so ernst nehmen. Außerdem haben wir über die Clean ID Serie gesprochen & was sie alles kann. Kleine Anmerkung: Wir haben in der Episode immer wieder von Rezyklat gesprochen, der Begriff Rezyklat steht für alle Stoffe und Gegenstände, die ganz oder teilweise aus Materialien bestehen, die einem Recycling entstammen. Gemeint ist hier die Herstellung von neuem Kunststoff durch Wiederverwertung von entsorgtem Plastik.

audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
google_edited.png
fyeo.png
podcast_edited.png
 
43 Jahresrückblick Website.jpg

Heute gibt es eine kleine Premiere: David & ich haben uns zusammengesetzt & die 25 Episoden des Jahres 2020 einmal Revue passieren lassen. Jeder von uns hat sich 5 Highlightfolgen rausgesucht, auf die wir etwas näher eingehen. Wir sprechen aber auch über die Entstehung mancher Folgen & die Aufgabenverteilung. Außerdem reden wir über unsere persönlichen Empfehlungen & wen wir zum Abendessen einladen würden.

audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
google_edited.png
fyeo.png
podcast_edited.png
 
Cover der Folge 42 mit Treedom und Jaron Pazi

Das B-Corp Unternehmen Treedom pflanzt seit 10 Jahren Bäume. Mit fast 86.000 Kleinbauern hat Treedom mittlerweile fast 1,5 Millionen Bäume gepflanzt & damit 415 Millionen KG CO2 gebunden.
Ich habe mit dem Country Manager für DACH, Jaron Pazi, über die spielerische Herangehensweise der Community gesprochen. Jaron hat aufgezeigt warum, wie & mit welchen Zielen das social business seinen Weg verfolgt & warum es nicht darum geht, nur mit den Bäumen CO2 zu binden, sondern es auch um die Themen Artenschutz, Bodenschutz & Lebensmittelversorgung geht. Außerdem haben wir natürlich auch über das Thema „Bäume schenken“ gesprochen, denn: Weihnachten steht vor der Tür & ein Baum scheint eine sehr gute & nachhaltige Lösung zu sein.

audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
google_edited.png
fyeo.png
podcast_edited.png
 
41 Hohenstein Website Podcast.jpg

Heute tauchen wir wieder in die Textilindustrie ein & sprechen über das ziemlich prominente OEKO-TEX-Label. Viele von euch kennen vielleicht, wie ich, den Standard 100, der schadstoffgeprüfte Textilien ausweist. Doch das Institut Hohenstein, quasi die Mutter von OEKO-TEX, ist noch einen Schritt weiter gegangen, denn wir Konsument*Innen erwarten nicht nur qualitativ hochwertige & gesundheitlich unbedenkliche Textilien, sondern zunehmend auch ihre sozialverträgliche & nachhaltige Produktion. All diese Anforderungen vereint das Label MADE in GREEN (vormals "Standart 1000") von OEKO-TEX®. Rede & Antwort hat mir Michael Möller vom Hohenstein Institut gestanden, der uns erklärt: Wie ein Zertifizierungsprozess abläuft, was die größten Herausforderungen dabei sind & was sich konkret hinter dem MADE in GREEN Oeko-Tex Label verbirgt. 

audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
google_edited.png
fyeo.png
podcast_edited.png
 
 
Cover der Folge 40 von 2vor12 mit Jens Schoenenberg

Ich sag es euch: Vor dieser Episode hatte ich die Hosen voll, aber ich habe die Herausforderung angenommen! Mit Jens habe ich einen sehr kompetenten & geduldigen Gesprächspartner gefunden. Jens Schoenenberg steht mir heute Rede & Antwort zum Thema nachhaltig investieren! Jens ist qualifiziert für diese Episode, da er ist Senior Versicherungsmakler in der DSC-Gruppe ist & er kann sehr gut erklären. Seine Kund*Innen haben schon heute 80% ihres Geldes in ökologische Invests angelegt. Man merkt: Er ist viel beschäftigt, da ab & zu im Hintergrund mal das Telefon klingelt. Über 30 Fragen sind von euch nach meinem Instagram-Aufruf eingegangen & dieses Fragen haben wir Stück für Stück beantwortet!

Ausser dem spreche ich mit Andreas Mankel von Fairzinsung.

audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
google_edited.png
fyeo.png
podcast_edited.png
Cover der Folge 39 von Podcast Zweivorzwölf mit Tim Niedernolte

Heute geht’s um die Themen Respekt & Wertschätzung. Und gesprochen habe ich mit dem Moderator Tim Niedernote aus Berlin. Nach einem kurzen Medizinstudium & Amateurfußball in Halle hat Tim in München Literatur & Kommunikationswissenschaft studiert. Danach hat er sich seinen Traum erfüllt und ist TV-Moderator geworden. Tim ist ein Fighter für mehr Menschlichkeit & weil er sich gerne einmischt, hat er in den letzten Jahren zwei Bücher geschrieben. Wir sprechen über seine Liebe zu seinen Mitmenschen und dem Leben. Tim ist dabei auch durchaus selbstkritisch und reflektiert sich ständig & will mit seinen Büchern inspirieren.

audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
google_edited.png
fyeo.png
podcast_edited.png
 
Cover der Folge 38 des Podcasts Zweivorzwölf mit Pheline Roggan

Pheline ist eine waschechte Hamburgerin, Schauspielerin & hat bis jetzt in mehr als 60 Filmprojekte mitgewirkt – viele kenne sie sicher aus Jerks oder Soul Kitchen. Pheline hatte sich dieses Jahr mit Miriam Stein, Laura Fischer & Moritz Vierboom zusammengeschlossen. Der Vorsatz: Vor der eigenen Haustür kehren, soll heißen: Die eigene Branche, in dem Fall die Filmbranche, zu mehr Nachhaltigkeit & Verwantwortungsbewusstsein bewegen & zwar gemeinsam. Daraufhin haben Sie die „Freiwillige Selbstverpflichtung & Erklärung von SchauspielerInnen“ zum „Grünen Drehen“ am 30.07. veröffentlicht. Stellvertretend für die „Changemaker Film“, habe ich mit Pheline heute gesprochen. Aber auch über das Gefühl der Angst, das sich bei ihr ausbreitetete, als sie sich mehr mit dem Klimawandel beschäftigte. Und ihren Weg aus ihrer Angst, indem sie sich anfing zu engagieren, ua für Extinction Rebellion. Eine spannende Folge, die eine Frau zeigt, die ins Handeln kommt & genau deswegen legen wir euch die Folge ans Herz. Sie ist überhaupt nicht nur für Filmschaffende interessant.

google_edited.png
podcast_edited.png
 
 
Cover der Folge 37 mit Anina Mutter im Podcast üner Nachhaltigkeit ZweivorZwölf

Seit 2016 bloggt Anina über die Themen Fashion, Food, Reisen, Lifestyle & zeigt den Weg auf, ein worrior woman zu werden. Sie lebt in Zürich & macht sich stark für mehr Nachhaltigkeit, Bewusstheit & Gesundheit. Mit ihrer Arbeit möchte Anina inspirieren & zum Nachdenken anregen. Sie liebt Tee, Porridge, hat ein empathisches Herz, kämpft für Fairness & ua deswegen passt die Schweizer Sinnfluencerin perfekt zu uns. Wir sprechen über ihre Visionen, ihren bisherigen Weg, Nachhaltigkeit im Alltag & was genau für sie eine starke Frau ausmacht.

google_edited.png
podcast_edited.png
 
36 Leonie Bremer FFF website.jpg

Am 20.08.2018 protestierte die Klimaaktivstin Greta Thunberg das erste Mal in Stockholm. Vier Monate später gab es den ersten Fridays for future-Klimastreik in Deutschland & es folgten unzählige Streiks & Aktionen in den vergangenen 21 Monaten. Allein in Deutschland stehen 27.000 WissenschftlerInnen hinter den sogenannten „Fridays“.
Leonie Bremer ist Mitorganisatorin & bundesweite Sprecherin der Fridays for future-Bewegung. Sie ist eines der bekannten Gesichter der Klimaprotestbewegung & agiert in Talkshows neben Wirtschaftsbossen, stellt Forderungen an PolitikerInnen, ist als Speakerin unterwegs & macht neben all ihrem Engagement aktuell ihren Master im Studiengang Erneuerbare Energie in Köln. Wir haben über Leonies Beweggründe für ihr Klimaengagement, die konkreten Ziele & Forderungen der FFF-Bewegung Deutschland, die Langsamkeit der Politik & natürlich die zukünftigen geplanten Aktionen, wie zB den Globalen Klimastreik am 25.09. gesprochen.

google_edited.png
podcast_edited.png
 
Cover der Folge 33 von 2vor12 Nachhaltigkeitspodcast mit Everdrop

Ich habe mit Adrian Wiedmer, dem Geschäftsführer von gebana, gesprochen. 
gebana ist weit mehr als ein Lebensmittellieferant. Hinter der Unternehmung, die aus einer Bewegung rund um die Aktivistin Ursula Brunner in den 70er Jahren, in der Schweiz entstanden ist, steckt eine agile nachhaltige Firma, mit großen Ambitionen. Um ein wenig mehr Orientierung zu geben, was & wer genau hinter gebana steht, haben wir diese Episode produziert. Mit Adrian reden wir über die Entstehungsgeschichte, was der Slogan «Weltweit ab Hof» eigentlich bedeutet, wie die Zusammenarbeit mit Kleinbauernfamilien in der ganzen Welt funktioniert, warum gebana mehr als Fair- & Biostandards erfüllen will, warum KundInnen Großpackungen kaufen sollten und noch so vieles mehr.
Um mit einem Ursula Brunner Zitat in die Folge zu starten: „Es gibt kein faires Produkt, fairer Handel ist ein Prozess.“

google_edited.png
podcast_edited.png
 
Cover der Folge 34 von ZweivorZwölf NAchhaltigkeitspodcast mit Dirk Notz

Seit der Entstehung der Erde, vor knapp fünf Milliarden Jahren, hat sich das Klima immer wieder einschneidend geändert: Es gab zahlreiche Epochen, in denen es deutlich kälter war als heutzutage & in denen nahezu die gesamte Erdoberfläche von Schnee & Eis überzogen war. Dann wiederum lagen für viele Millionen von Jahren die Temperaturen deutlich über den heutigen Werten, sodass alles Eis auf der Erde geschmolzen war. Ein sich wandelndes Klima ist also im erdgeschichtlichen Sinne kein ungewöhnliches Phänomen. Der heutzutage zu beobachtende, menschengemachte Klimawandel hingegen schon.
Und darüber habe ich mit dem Klimawissenschaftler Dr. Dirk Notz gesprochen. Dirk studierte ua in Hamburg & auf Spitzbergen.
Seit 2008 leitet er die Forschungsgruppe „Meereis im Erdsystem“ am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg.
Und seit letztem Jahr, 2019, hat er eine Professur an der Universität Hamburg. Er leitet Jugendcamps zur Klimaproblematik, ist als Speaker unterwegs & erhielt 2007 den Klaus-Tschira-Preis für verständliche Wissenschaft. Nach dem Podcast wisst ihr auch warum: Er kann einfach prima erklären!
Im November 2016 veröffentlichte Dirk eine Studie, die weltweit Aufmerksamkeit erzeugte: Er wies darin zum ersten Mal einen direkten Zusammenhang von CO2-Emissionen & dem Abschmelzen des Meereises nach. Ein wirklich toller Wissenschaftler mit viel Lebensfreude & Positivität!  

google_edited.png
podcast_edited.png
 
Cover der Folge 33 von 2vor12 Nachhaltigkeitspodcast mit Everdrop

Die heutige Episode dreht sich ganz um die Haushaltsthemen: Nachhaltig Putzen & Waschen. Gesprochen habe ich mit einem der everdrop-Gründer, David Löwe, in München. David hat mir Rede & Antwort gestanden & mir erklärt WAS den Unterschied beim Thema nachhaltige Reinigung von Flächen & Wäsche zuhause macht, denn nicht jedeR hat Lust auf DIY Putzmittel. David, Daniel & Chris haben genau für diese Menschen eine nachhaltige Alternative geschaffen. David, der ua aus dem Bereich Online Marketing kommt, kam irgendwann an den Punkt, wo er sich fragte, „Wie kann ich mit meinem Business das Leben vieler Menschen ein wenig nachhaltiger gestalten, um einen größeren Impact zu erschaffen & die Welt für meine Tochter ein Stückchen besser zu hinterlassen?“

google_edited.png
podcast_edited.png
Cover der Folge 32 von 2vor12 Podcast Umweltdruckerei Dr. Kevin Riemer

Konventionell arbeitende Druckereien verbrauchen reichlich Wasser, Energie & Holz, arbeiten mit Chemie & leben auf großem Fuß, was den ökologischen Fußabdruck betrifft. Das wollten Johannes Harms & Philipp Benatzky 2009 ändern & gründeten Die Umweltdruckerei. Ihr Ziel: Ganzheitliches Wirtschaften. In der heutigen Episode habe ich mit Dr. Kevin Riemer-Schadendorf, dem Leiter für Nachhaltigkeit & Kommunikation, gesprochen. Alleine durch den Einsatz von 100 % Recyclingpapier sparen sie circa 70 % Wasser & 60 % Energie gegenüber Frischfaserpapiereinsatz ein. Weitere Stellschrauben für den Umweltschutz sind: Vegane Farben, Zusatzstoffe, Ökostrom, Versandabläufe, co2-Kompensation durch Klimaschutzprojekte & das Engagement für soziale Projekte & den Artenschutz. In dem Gespräch wird eines ganz klar: Wenn Unternehmen es wollen, dann tragen sie soziale & ökologische Verantwortung. Und diese Episode zeigt mal wieder, welche Verantwortung wir als Konsumenten tragen: Jede Kaufentscheidung von uns ist ein Stimmzettel! Welchen Unternehmen wollen wir unser Geld geben. An Alternativen mangelt es nicht.

google_edited.png
podcast_edited.png
 
Cover der Folge 31 2vor12 Podcast mit Michael Kopatz

Als ich am 20.01. auf dem Hamburger Klimagipfel den Vortrag von Michael Kopatz gehört habe & er Sätze aussprach wie: „Besser lassen statt besser machen!“ & „Burn fat, not oil!“ war für mich klar, dass ich ihn als Gast im Podcast haben möchte. Der Umweltwissenschaftler beschäftigt sich ua seit über 30 Jahren mit Umweltpolitik & arbeitet am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt & Energie.
Energie hat er eine Menge: 2018 veröffentlichte er sein Buch Ökoroutine, in dem er fordert Strukturen zu verändern, um Verhalten zu verändern. Außerdem wünscht er sich Limits & möchte, dass die Politik höhere Standards einführt. Claus Kleber stellte ihn als Fachmann für Reibungsflächen zwischen Klimaschutz, Gesellschaft & politischen Interessen im Interview vor. Wir haben über viele verschiedene Themen gesprochen. Wachstumsstopp, Konsumverzicht & er hat nebenbei immer wieder nützliche Tipps für den Alltag gegeben.

google_edited.png
podcast_edited.png
 
Folge 30 des Podcast ZweivorZwölf mit Natrue

#30 NATRUE – Naturkosmetik-Siegel

Endlich erhält das wichtige Thema Naturkosmetik Einzug bei ZWEIvorZWÖLF. Das erste Mal widmen wir eine Episode dem Thema Siegel für Naturkosmetik. Und deswegen habe ich mit Ana Ledesma Claros von NATRUE gesprochen. Ana hat Rede & Antwort gestanden & erklärt, warum wir alle Naturkosmetik verwenden sollten & wie wir schwarze Schafe beim Einkaufen unterscheiden können. Wir haben auch darüber gesprochen, wie sich NATRUE vor Greenwashing schützt, was die Zertifizierungkriterien sind & was zB der Unterschied zwischen “nature inspired” & „natürlicher“ oder „bio“ Kosmetik ist. Denn als VerbraucherIn werden wir öfter hinters Licht geführt. 

google_edited.png
podcast_edited.png
 
Cover der Folger 29 Podcast ZweivorZwölf mit Got Bag

Unsere Ozeane regulieren das Klima & produzieren mehr Sauerstoff als die Regenwälder der Welt. Aber wir Menschen sind eine große Bedrohung für dieses Naturwunder. Jedes Jahr gelangen rund 10 Mio. Tonnen Plastik in unsere Ozeane. Das ist eine unvorstellbare Menge. Um Einblicke in dieses Thema zu bekommen, habe ich mit Benny Mandos gesprochen, dem Mitbegründer von GOT Bag. 2015 starteten Benjamin & Roman mit der Vision, gegen die Vermüllung der Ozeane vorzugehen. Den zwei Schulfreunden kam die Idee aus Kunststoffabfällen etwas Neues & nachhaltiges herzustellen. Nach zwei Jahren Recherche entwickeln sie den weltweit ersten Rucksack aus Meeresplastik. Wir haben über diese Entwicklungsreise gesprochen, die aktuellen Herausforderungen & natürlich auch darüber, wie Plastik eigentlich in unsere Meere gelangt & warum unser Rhein auch ein hochbelasteter Fluss ist. 

google_edited.png
podcast_edited.png
 
 
Cover zur Folge 28 ZweivorZwölf Podcast mit Hannes Jaenicke

Seit der Geburtsstunde von ZWEIvorZWÖLF steht er ganz oben auf unserer Wunschliste: Hannes Jaenicke! Er ist Umweltaktivist, Dokumentarfilmer, Autor, Schauspieler & noch vieles mehr. Ich glaube, ich brauche ihn euch gar nicht lange vorzustellen, denn seit vielen Jahren macht er sich stark für Umwelt & Tiere. Wir haben darüber gesprochen, warum er macht, was er macht. Und natürlich auch, wie er das macht. Und was er seinen KritikerInnen entgegenbringt, denn nicht alle feiern ihn für seine direkte Art & sein Engagement. Seit dreißig Jahren lebt er vegetarisch, mittlerweile fast ausschließlich vegan & sagt: „Massentierhaltung finde ich kriminell & es ist ein Umweltverbrechen“

google_edited.png
podcast_edited.png
Cover der Folge 27 von ZWEI vor Zwölf Podcast mit Polarstern

Heute habe ich mich mit Polarstern-Gründer Florian Henle über den Unternehmensansatz eines Social business unterhalten & ihm ua die Frage gestellt, warum nicht alle Unternehmen in Deutschland sich der Gemeinwohl-Ökonomie anschließen? Außerdem haben wir darüber gesprochen, wie ich als EndverbraucherIn WIRKLICHEN Ökostrom oder Ökogas unterscheiden kann & warum eine Stromwechselentscheidung einen riesen Impact für unsere Umwelt & unsere Mitmenschen hat, weltweit.
Bei Polarstern gibt es WIRKLICHEN Ökostrom & Ökogas, Eigenstrom, Mieterstrom & viele Tipps, wie man zB Strom sparen kann. Ein Wechsel zu Polarstern dauert 2 Minuten & sorgt dafür, dass du garantierten atom- & kohlefreien Strom beziehst. Außerdem investiert Polarstern für jede Kilowattstunde, die du verbrauchst 1 Cent zusätzlich in die europäische Energiewende. Weitere 20 Euro investiert Polarstern pro Kunde pro Jahr in den Bau von Biogasanlagen für Familien in Kambodscha und Mali.