Episoden

Cover der Folge 85 von Zweivorzwölf podcast mit gebana

In unserer heutigen Folge liegt der Fokus auf dem Themen Schokolade bzw Kakao & Aggroforst. Wir haben mit Raymona Ellis & Carolin Schaar & Elvira Zingg ausführlich über den Handel mit Kakaobohnen gesprochen. Heute produzieren Ghana & die Elfenbeinküste 70 Prozent des weltweit gehandelten Kakaos, angebaut von zwei bis drei Millionen Bauernfamilien. Viele dieser Familien leben in tiefer Armut, weil der Preis angesichts ihrer Anbauverhältnisse zu tief & außerhalb ihrer Kontrolle ist. Ich habe Ray & Caro ua gefragt, warum gebana Kakao aus Togo bezieht & wie sie sicherstellen, dass ihre Bauern einen faireren Lohn erhalten & was ihnen besonders wichtig ist bei dieser Zusammenarbeit. Anschließend wollten wir von Elvira wissen, wie ein Aggroforst-Anbau funktioniert, welche Vorteile für Mensch & Natur dieser mit sich bringt, wie die Umstellung bei den gebana Produzent:innen zB in Togo funktioniert & welche Ziele das Unternehmen damit erreichen möchte.

apple.png
spotify.png
google_edited.png
audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
podcast_edited.png
Cover der 84. Folge Zweivorzwölf mit saveclimate.earth

Angela & Jens haben das Gefühl, dass sich die politische & gesellschaftliche Diskussion zum 1,5-Grad-Ziel im Kreis dreht & beide üben viel Kritik an Co2- Steuer & EU Emissionshandel. Aber meckern alleine wäre ja zu einfach. Deswegen haben sich die ausgebildete Chemielaborantin & der Systemingenieur eine, wie sie sagen, unkomplizierte neue Lösung ausgedacht: Die Ressourcenwährung ECO. Wir sprechen heute über Ihre Idee, die Umsetzung, ihre Kritik, aber auch über Chancen & die Hoffnung, die sie haben, sollte es mit dem ECO klappen!

apple.png
spotify.png
google_edited.png
audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
podcast_edited.png
83 Domitila website.jpg

Domitila tanzt auf vielen unterschiedlichen Hochzeiten. Zum Beispiel wurde sie vor kurzem, mit 37 Jahren, zur amtierenden Miss Germany gewählt. Sie arbeitet aber auch als Coach, Content Creatorin, Model…die Liste ist lang. Vor allem aber ist sie eines: Ein Mensch der anpackt. Ihre große Reichweite nutzt sie für soziale & nachhaltige Themen. Ihre Mission: Die Welt ein Stückchen besser zu machen. Die Sozialunternehmerin hat Politik- &Sozialwissenschaften in Berlin studiert. Davor ist sie in Reclife, im Osten Brasiliens, in der Vavela Linha do Tiro, aufgewachsen. Ihre Eltern gründeten dort vor 35 Jahren das Straßenkinderprojekt CAMM. Mit 12 Jahren musste sie mit ansehen, wie ihre beste Freundin erschossen wurde. Im Jahr 2000, da war sie 15 Jahre alt, wurde ihr von den Vereinten Nationen der Millennium Dreamer Award verliehen. Und nicht erst seit dem nutzt Domitila ihre Stimme, um ein neues Narrativ zu schaffen. Sie hat eine ansteckende Energie & wir sprechen über Konsum, Privilegien, die Abholzung des Regenwaldes, Verantwortung & auch darüber, wo sie scheitert – aber auch warum sie stets wieder aufsteht.

apple.png
spotify.png
google_edited.png
podcast_edited.png
audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
Cover der Folge 82 mit Lorena Gerstner von Verdonna

Ich darf euch Lorena Gerstner vorstellen. Lorena lebt in Kassel, hat Internationales Marketing in Pforzheim studiert, anschließend hat sie mit 22 Jahren ihr eigenes Label für Strickwaren aus Peru gegründet & arbeitet nebenbei noch als Projekt Managerin bei Campus Founders. Ein Studien-Auslandsaufenthalt 2019 hat Lorenas Leben maßgeblich geprägt & ihre Sicht auf die Dinge nochmal ordentlich in Frage gestellt. Von einem anfänglich eher naiven sogenannten White Savoir Standpunkt hat sie angefangen, sich mit kolonialem Denken & Strukturen - des Weiteren mit ihren Privilegien, der Globalisierung & der „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu beschäftigen. Sie erklärt ua warum der Satz: „Wie schön, dass du den Frauen hilfst“ problematisch ist & in welchen Kontext dieser einzuordnen ist. Wir reden über ihren Weg zu einem bewussteren & sozial verantwortungsvolleren Umgang & die Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit ihren Strickerinnen in den Anden. Über Kultur, Begegnung & viele Dinge, die einfach etwas schief laufen in unserer Gesellschaft. Kein einfaches Thema. Gespickt ist das Gespräch aber mit vielen Tipps & Leseempfehlungen. Ua auch davon, wie Alpaka-Produkte bei ihrem Social Start-Up Verdonna entstehen & was diese Produkte wert sein müssen. 

apple.png
spotify.png
google_edited.png
podcast_edited.png
audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
81 Polarstern Website.jpg

Wie funktionieren unsere Energiemärkte? Warum muss ich eigentlich als Ökostrom-Bezieher:in auch mehr für meine Energie zahlen, wenn der Kohle bzw Ölpreis weltweit steigt? Aktuell ist der Preis für Energie auf dem Markt 5x höher…er war in der Spitze schon 10x höher. Aber wo geht die Reise hin & wovon hängt das ab? Wie schaffen wir die Energiewende & welche Rolle spielt dabei die Wasserstoff-Technologie?Welche Preisgarantien kriege ich gerade in meinem Energietarif & wie falle ich beim Ökstromtarif eigentlich nicht auf Greenwashing rein?Gerade ist extrem viel los auf dem Energiemarkt – deswegen haben wir erneut mit dem CEO von Polarstern Energie, Florian Henle, in München gesprochen. Nachdem wir uns in Folge #27 mit ihm eher auf das Thema Gemeinwohl konzentriert haben, hat er uns heute die Zusammenhänge der Energiemärkte erklärt. Soviel ist klar: Es gibt viel zu verstehen.Nebenbei gibt Florian uns noch Energiespartipps wie zB 1 Grad weniger zuhause heizen bedeutet dann etwa 6% Heizenergie einsparen. Ein Gespräch, das sich lohnt!

apple.png
spotify.png
google_edited.png
podcast_edited.png
audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
Cover zur 79. Folge von ZWEIvorZWÖLF mit Tatjana Kiel, Timur Bartels und Andreas Tölke

Am 24. Februar 2022 hat Russland eine groß angelegte Angriffsoffensive in der Ukraine gestartet & einen Krieg begonnen. Wir alle sind über Nacht in einer anderen Welt aufgewacht & dieser Alptraum hält an: 10 Wochen Krieg in der Ukraine. Viele unschuldige Menschen sind bis jetzt schon gestorben. Etliche haben ihre Heimat verloren, sind geflohen oder befinden sich nicht in Sicherheit & es fehlt an Wasser, Essen & vielen anderen Dingen. Sofort rollte eine riesige Welle der Hilfs- & Spendenbereitschaft in Deutschland an. Am 05.05. fand die Green Actors Lounge in Berlin statt & ich habe eines der emotionalsten & berührendsten Panels seit langem moderiert. Ich durfte mit Tatjana Kiel von Klitschko Ventures, Andreas Tölke von Be an Angle & Schauspielkollege Timur Bartels über ihr Engagement & Verantwortung sprechen. 

apple.png
spotify.png
google_edited.png
podcast_edited.png
audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
Cover der Folge 78 mit Lanius Anabelle Homann ZweivorZwölf Podcast

Wir Deutschen kaufen durchschnittlich 60 Kleidungsstücke im Jahr & besitzen rund 100 Kleidungsstücke – das heißt, wir produzieren eine ganze Menge Müll.

Das Kölner fair Fashion Label Lanius will das anders machen & geht den Trend von bis zu 54 Kollektionen im Jahr nicht mit – sie reduzieren sich auf zwei, mit höchster Qualität. Gründerin Claudia Lanius trat 1999 diesen Weg an & hat damit in einer Zeit das Thema nachhaltigere Mode vorangebracht, wo es noch ganz & gar nicht hip war. Heute habe ich mit Annabelle Homann gesprochen, sie ist seit letztem Jahr Teil der Geschäftsleitung. Sie hat mir erklärt, wie wir Kleidungsstücke richtig pflegen, warum Lanius kein rein veganes Label ist & was sie sich gerade mit dem Label selbst vorgenommen haben. Nachhaltige Mode ist ein Prozess – das wird in dieser Folge deutlich.

apple.png
spotify.png
google_edited.png
podcast_edited.png
audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
Cover der Folge 77 mit Zweivorzwölf 2vor12 Naturamus

Der Einkauf von bio & fairen Rohstoffen für den Naturkosmetikmarkt ist nichts, womit wir uns tagtäglich beschäftigen. Ich mich auch nicht. Ein guter Grund mal näher hinzuschauen & Fragen an Expertinnen zu stellen. Deswegen habe ich heute mit Dr. Isabell Hildermann & Josephine Merthen von naturamus gesprochen. Isabell ist seit März 2020 im Unternehmen & ist im Bereich Raw Material Partner Management & Communication tätig & hat Argarwissenschaften studiert. Josephine ist seit 2019 mit ihrem Studium der Agrarwissenschaft fertig & arbeitet nun im Unternehmen im Bereich Einkauf Fette, Öle & Wachse. Außerdem betreut sie das Partnerunternehmen Agrifaso in Burkina Faso. Dort waren die zwei gerade zu Besuch & berichten uns von ihrer Reise auf den Spuren der Sheabutter, das sogenannte „Gold der Frauen“. Eine Folge um zu verstehen, wie solche Rohstoffpartnerschaften ablaufen, wie Sheabutter hergestellt wird & warum es so wichtig ist den Menschen zuzuhören!

apple.png
spotify.png
google_edited.png
podcast_edited.png
audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
 
 
 
 
Cover der 80. Folge von ZWEIvorZWÖLF Podcast mit Andreas Schmucker von WETell

Wir wollen der Mobilfunkbranche heute mal richtig auf den Zahn fühlen & haben deswegen einen Anbieter eingeladen, der viele Dinge anders macht: WEtell! Über 10 Millionen Deutsche sind beim Ökostrom bereit für eine Dienstleistung, die sie täglich brauchen & die sie nicht sehen, einen Wechsel in Kauf zu nehmen & für ein nachhaltigeres Angebot auch mehr Geld zu zahlen. Wie sieht es denn bei eurem Handyvertrag so aus? Habt ihr euch schon einmal Gedanken drüber gemacht? Seit 2020 ist WEtell auf dem Markt & ihre Philosophie des social Business setzt sich durch Nachhaltigkeit, Datenschutz, Fairness & Transparenz, zusammen. Sie sind eine nachhaltigere Alternative zu den konventionellen Mitbewerbern. Was das genau heißt & warum sie das machen, erklärt uns heute Andreas Schmucker, Co-Founder & Leiter von Marketing & Vertrieb, von WEtell. Er hat Mikrosystemtechnik in Freiburg studiert, seinen Master Elektrotechnik gemacht & arbeitete ua als Berater für erneuerbare Energie. Andreas lebt mit seiner Familie in Freiburg & erzählt uns von einer speziellen Hochzeit!

apple.png
spotify.png
google_edited.png
podcast_edited.png
audioNow_badge_podcast.png
33-334886_link-amazon-music-amazon-music
Cover der 76. Folge von ZWEIvorZWÖLF 2vor12 mit Jan Peifer

Alleine in Deutschland wurden im Jahr 2020 mehr als 759 Millionen Tiere in Schlachthöfen geschlachtet. Zwar geht der Fleischkonsum der Deutschen mit 57,3 kg im Jahr leicht zurück, weltweit steigt der Konsum allerdings. In Deutschland muss ein konventionelles Mastschwein auf 0,5 – 1 qm leben, ein Bio-Schein auf 0,8 - 1,5qm. Was genau bedeuten diese Zahlen? Wie definiert man eigentlich Tierschutz? Wie steht es um den Tierschutz in Deutschland, wieviel sind uns unsere Tiere wert & inwieweit hängt der Tierschutz mit dem Klimawandel zusammen?

Heute ist bei uns der Tierrechtler Jan Peifer zu Gast. Er hat vor fast 10 Jahren das Deutsche Tierschutzbüro gegründet, eine Tierrechtsorganisation, die ihren Fokus auf industrielle Massentierhaltung & die Pelztierzucht legt. Jan erzählt mir von ihren Kampagnen, wie zB die Stilllegung des Schweinehochhaus bei Maasdorf & erklärt, warum so viele Tiere in Deutschland nach wie vor leiden müssen, wie er sich fühlt, wenn er nachts in einem Mastbetrieb steht & warum Bio-Fleisch keine bessere Alternative ist. Kein leichtes Thema & kein leichtes Gespräch – aber es nützt nichts! Wir müssen hinschauen. Guter Tipps für alle, die schon längst auf Fleisch verzichten & die Bilder von Dokumentationen nicht mehr aus dem Kopf bekommen, sagt zu euch „Ich bin nicht für dieses Leid verantwortlich.“ – Jan & mir hilft dieser Spruch.

apple.png
audioNow_badge_podcast.png